Digitaler Wandel in der Lohnbuchhaltung

relog hat sich seit der Gründung im Jahr 1976 zu einem bundesweit tätigen Unternehmen mit derzeit 40 Standorten und über 150 Mitarbeitern entwickelt. Für über 5.500 Mandanten, vom Einzelunternehmer bis hin zu Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern, werden jährlich 1 Millionen laufende Lohn- und Gehaltsabrechnungen erstellt. Die technische Entwicklung der Informations­verar­beitung und der digitalen Kommunikation führte auch bei relog zu deutlichen Effi­zienz­­steigerungen und Qualitätsverbesserungen.

Die Bedürfnisse der Mandaten und ihrer Mitarbeiter steht im Zentrum

Gerade in den laufenden Lohn- und Gehaltsabrechnungen sind die lohnsteuer- und sozialversicherungsrechtlichen Vorschriften einem ständigen Wandel unterworfen. Die Mitarbeiter erwarten von ihren Arbeitgebern, dass ihre Lohn- und Gehalts­abrechnungen jederzeit richtig und pünktlich erfolgen. Freibeträge und Vergünsti­gungen sollen optimal berücksichtigt werden. Dabei soll der Zugriff auf die eigenen Lohndokumente möglichst jederzeit und standortunabhängig möglich sein. Moderne Lohnabrechnungen müssen mobil, anwenderfreundlich, sicher, schnell, übersichtlich und natürlich umweltfreundlich sein.

Mit relog können Sie Ihren Mitarbeitern die laufenden Lohn- und Gehaltsabrechnungen online in geschützten Portalbereichen zur Verfügung stellen. Damit entfallen für Sie als Arbeitgeber viele zeit- bzw. kostenintensiven Arbeiten wie das Sortieren, Kuvertieren oder das Verteilen der Lohnunterlagen an die Arbeitnehmer. Ihre sensiblen Daten werden durch konsequent angewendete Sicherheitsvorkehrungen geschützt.

Jedoch gehören die Verdienstabrechnungen in Papierform noch längst nicht der Vergangenheit an. Viele Mandanten wünschen weiterhin die Zustellung der Unterlagen durch die Deutsche Post. Diesen Service stellen wir selbstver­ständlich auch weiterhin zur Verfügung.

Von der Lohntüte zu den digitalen Lohndokumenten

Die Erstellung der Gehalts- und Lohnabrechnungen mithilfe von moderner Informations- und Kommunikationssoftware hat mit der früheren Lohntüte wenig gemeinsam. Heute muss ein Mitarbeiter der Lohnbuchhaltung hochkomplexe und voll automatisierte Computersysteme bedienen können, um das Gehalt an Beschäftigte eines Unternehmens fehlerfrei zu verwalten und auszuzahlen.

Ein weiterer Vorteil des digitalen Wandel in der Lohnbuchhaltung sind die  steigenden Anforderungen des Gesetzgebers, die insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen eine anspruchsvolle Herausforderung darstellen. Heute enthält  fast jeder Arbeitsvertrag individuelle Regelungen. Die Vorschriften zu Wochenend- und Mehrarbeiten, zu Urlaubs- und Krankheitsfehlzeiten sowie Vorschriften zu Spesen und Aufwandsentschädigungen verkomplizieren die Lohnabrechnungen deutlich. relog bietet zusätzlich Berichte und Statistiken, die der Geschäftsführung eines Unternehmens eine genaue Steuerung des eigenen Personals ermöglicht.

Für Klein- und mittlere Unternehmen ist eine effizientere und kostengünstigere Lohnbuchhaltung durch die Vergabe an relog möglich. Die Unternehmen sind dabei auf der sicheren Seite.  Alle 40 relog Standorte setzen eine moderne und  zertifizierte Lohnabrechnungssoftware ein.  Diese Software bietet einerseits einen automatischen Datenaustausch mit der Finanzverwaltung und den Sozialversicherungsträgern und ermöglicht andererseits eine Übergabe von Auszahlungsdaten an Finanzprogramme, welche eine schnelle Auszahlung von Löhnen im Betrieb ermöglichen soll. Über diese Meldeverfahren hinaus wird die elektronisch unterstützte Betriebsprüfung (euBP) ermöglicht. Somit können im Falle einer Sozialversicherungsprüfung die prüfungsrelevanten Daten digital an die Deutsche Rentenversicherung übermittelt werden. Das Gleiche gilt für die Lohnsteuer-Außenprüfung. Auch hier gibt es eine digitale Lohnschnittstelle für das Finanzamt. Damit vermeiden Sie die lästigen Betriebsprüfungen, die einen Arbeitsplatz, Mitarbeiter und nicht zuletzt Sie selbst in Beschlag nehmen.

Digitalisierung ist keine Zukunftsmusik

Schon heute können unsere webbasierten Lösungen nahezu von jedem Ort der Welt aus angesteuert werden. Gleichzeitig bieten die Systeme mit ihren elektronisch geführten Daten eine höhere Sicherheit, die auf dem herkömmlichen Weg nicht gewährleistet werden kann. Selbst wenn die Lohnunterlagen Ihrer Firma durch höhere Gewalt verloren gingen, wäre sichergestellt, dass diese wichtigen Personaldaten durch die externe Speicherung der Daten erhalten blieben.